MKG01 Klausur am 08.07.17

A I D A

MKG01 Klausur am 08.07.17

Beitragvon Luke » 14.07.17 19:33

Hallo zusammen,

da offensichtlich nur noch wenige posten hier mein Beitrag zum o.g. Thema der jetzt vielleicht auch wieder mehr anderen hilft.
Vielleicht kann ja noch jemand anderes den Rest posten :-)

Detail:

Preissensitivität?
3 Kriterien zu Kernkompetenz.
Internationale Marktstrategie
Penetration-/Skimmingstrategie?

Komplex:
Familienunternehmen im Saatgutbereich, Deutschland
40 Mitarbeiter, seit 1983, bedient Nieschenmarkt
Produkte: Wildgräser, Wildbuesche, Wildblumen.
Kunden: Öffentliche Unternehmen, Privathaushalte, Sonderprojekt: Allianz Arena.
Wettbewerb: Monsanto, Bayer, Du Pont, etc. halten 53% Weltweiten Marktanteil.
+diverse Nieschenanbieter.

Marktlebenszyklus, warum ist das sinnvoll fuer das Unternehmen zu wissen wo es steht?
Markteintrittsbarrieren?
SWOT Analyse.
5 Wettbewerbskräfte
5W Fragen und auf den Fall hin ableiten.


Viel Erfolg!!
Luke
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 14
Registriert: 01.11.15 22:23

Re: MKG01 Klausur am 07.04.18

Beitragvon ysahin » 19.04.18 18:48

Danke Luke, für's Reinstellen der Klausur-Aufgaben. Hat mir sehr geholfen ;-)

Hier sind die Klausur-Aufgaben vom 07.04.2018:

Detailaufgaben:
1. Schaubild Strategieplanung und -Implementierung von Benkenstein/Uhrich zeichnen
2. Kernkompetenzen: Entstehung erklären und Eigenschaften nennen anhand eines selbstgewählten Beispiels (3 Punkte nennen)
3. auf welchen zwei theoretischen Grundlagen basiert BCG Matrix?
4. Was spricht für eine Penetrationsstrategie und gegen eine Skimmingstrategie? (3 Punkte nennen)

Komplexaufgaben:
Das Unternehmen Rieger-Hofmann ist ein Familien-Unternehmen. Es stellt Saatgut her und bedient nur einen Nischenmarkt, neben anderen kleineren Anbietern. Das Unternehmen existiert seit 1983 und hat 40 Mitarbeiter. Weitere Wettbewerber im Saatgut-Markt sind: Monsanto, Bayer, etc., die weltweit einen Marktanteil von 53% besitzen. Das Familien-Unternehmen vertreibt nur Samen für Wildblumen, Wildgräser. Es bietet außerdem einen Online-Shop an.

1. Relevanten Markt abgrenzen und Marktabgrenzungskriterien nennen. Welches der Kriterien eignet sich für das Unternehmen Rieger-Hofmann?
2. Wettbewerbskräfte von Porter erklären und deren Relevanz für das Unternehmen. Daraus eine Strategie ableiten.
3. Makroumwelt und Mikroumwelt erklären und den Trend der Entwicklung der Makroumwelt in Bezug auf das Unternehmen aufzeigen (3 Punkte nennen).
4. Marktlebenszyklus erläutern. In welcher Phase befindet sich das Familien-Unternehmen Rieger-Hofmann?
ysahin
Neues Mitglied
Neues Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.05.17 23:26


Zurück zu Marketing

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron