LPM41

dem Ingenieur ist nichts zu schwere - er überbrückt die Flüsse und die Meere

LPM41

Beitragvon Tanja007 » 30.07.17 18:28

Hallo zusammen,

ich habe erst vor kurzem angefangen hier zu studieren. Meine nächste Klausur ist Supply Chain Management im Oktober. Das ist schon ziemlich viel. Daher würde ich gerne von euch wissen, wie ihr hier vorgegangen seid. Habt ihr euch eine eigene Zusammenfassung gemacht? Mit Karteikarten gelernt? Einfach mehrmals durchgelesen?

Liebe Grüße
Tanja007
Neues Mitglied
Neues Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: 26.04.17 07:46

Re: LPM41

Beitragvon alexxxx » 12.08.17 16:24

Hallo Tanja,

ich selbst habe zwar diese Klausur noch nicht geschrieben, allerdings hat es sich in der Vergangenheit immer gelohnt die MK auswendig zu können.
Oftmals kamen viele Fragen aus den MK dran.
Sicherlich muss man bei der Vielzahl an Skripten die dieses Fach hat, immer etwas Risiko gehen, da man als Fernstudent ja auch noch andere Sachen zu tun hat als lernen :D .

Würd mich auf jedenfall freuen, wenn Du deine Erfahrengen der Klausur hier posten könntest.
Wünsche Dir jetzt schon einmal viel Glück für die Prüfung.

Gruß
Alex
alexxxx
Neues Mitglied
Neues Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.04.16 19:30

Re: LPM41

Beitragvon WIStudent » 12.08.17 20:44

Hallo, Tanja,

hatte Deine Anfrage wegen des Betreffs eher auf LPM41 als auf allgemeine Vorgehensweise bezogen.. LPM hab ich nicht geschrieben, hatte 2014 begonnen, wo es einige andere Module gab.

Die eigene Lernweise ist sicher höchst individuell.. ich kann kurz berichten, wie ich immer vorgegangen bin. Für mich hat das letztlich in zwei (AKAD-)Studiengängen zum Erfolg geführt. Zu Beginn eines Moduls.. auch mal vorher habe ich hier im Board alle Informationen zu den Klausuren zusammengesucht. Netterweise schreiben die meisten die Betreffs gleichartig, also "Klausur XXXNN vom DD.MM.JJJJ" bzw. sehr ähnlich. Das kann man leicht finden. Habe mir die Infos zusammen in ein eigenes Dokument gesichert - man weiß ja nicht, ob die Beiträge nicht irgendwann weg sind.

Grundsätzlich habe ich immer alle Unterlagen vollständig gelesen und mir dabei Notizen gemacht. Die sind sehr individuell, weil ich natürlich nur solche Dinge notiert habe, die ich nicht ohnehin weiß. Deshalb bin ich etwas kritisch bezüglich der Zusammenfassungen anderer. Nicht, weil ich die nicht für "wertig" halten würde.. wie könnte ich - aber jeder notiert halt individuell das, was ihm am wichtigsten erscheint. Darüber hinaus ist der Stoff in den Lernunterlagen ja schon komprimiert. Abschnittsweise habe ich mir dann auch gerne mal eigene Klausurfragen überlegt und die in meinen Klausurfragenlisten aus dem Board ergänzt. So kam ich zu dem finalen Lerndokument. Das ganze natürlich mit Hilfe der Musterklausuren abgerundet.

Da ich nach längeren Lernsitzungen gerne mal eine ausgiebige Runde mit dem Rad gemacht hatte, hab ich mir für die letzten beiden Wochen vor den Klausuren auch mal Hörbücher mit den Fragen und Notizen gemacht. So ließ sich das auch mit sportlicher Betätigung kombinieren.

Insgesamt muß man anhand des Stoffes und der Musterklausuren Kenntnisse und ein Gefühl für die Fragestellungen entwickeln. Dann lassen sich eigentlich alle Module schaffen. Systemtheorie ist ein bißchen speziell (AST + SDH, siehe dazu auch meine Beiträge und Dateien in den entsprechenden Threads).. manchmal sind die Komplexaufgaben heftorientiert, d.h. es sind 2 von 3 Aufgaben zu bearbeiten und das Modul besteht aus 3, 4 oder mehr Heften, aber mit z.B. 5 unterschiedlichen Schwerpunkten (z.B. Systemtheorie basics, soziale Systeme, technische Systeme, Wirtschaftssysteme, Wissensmanagement). Dann kann man - wenn man mutig ist und Schwierigkeiten mit der Fülle des Stoffes hat - todesmutig einen Bereich weglassen. Und verliert damit natürlich die Wahlmöglichkeit in der Klausur. Kommt das weggelassene Thema in einer Komplexaufgabe, kann man die natürlich nicht bearbeiten. Dafür kennt man die anderen Themen ja umso besser ;-).

Bei SYA und SYD, wo man die Unterlagen in der Klausur nutzen darf, muß man alle Aufgaben mal gerechnet haben. Natürlich sind die Klausuren so ausgelegt, daß man die Unterlagen braucht wegen der Aufgabenstellungen, aber keine Zeit für ein lockeres Anlernen während des Termins hat.

Hoffe, das bringt Dich ein wenig weiter.

Bis dann,

WIStudent (also.. ehemals :-) - jetzt WI (M.Eng.))
WIStudent
Forums-Profi
Forums-Profi
 
Beiträge: 128
Registriert: 24.06.12 12:34


Zurück zu Ingenieurwissenschaften ( (inkl. Wirtschaftsingenieurwesen)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste