STA22/STA02P

dem Ingenieur ist nichts zu schwere - er überbrückt die Flüsse und die Meere
Antworten
Ciantauri
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 18.08.18 16:15

25.05.19 14:47

Für Statistik gibt's ja leider echt wenig, deshalb hier von mir mal die heutige Statistik Klausur inkl. meiner Eindrücke für das Lernen:

Das Prüfungscoaching war sehr sinnvoll, viele Fragen kamen ähnlich dran. Die Aufgaben waren nicht so stark an der Musterklausur orientiert wie ich gehofft hatte. Insg. aber machbar.
Man musste auch deutlich mehr erklären und viel weniger rechen als ich erwartet hatte.

A.1. In einem Warteraum sitzen 4 Männer und 8 Frauen. Das Ereignis, dass als nächstes ein Mann aufgerufen wird soll betrachtet werden. Um welche Verteilung handelt es sich? Warum? Welche anderen Verteilungen gibt es?

A.2 Was ist das Bestimmtheitsmaß? Was bedeutet ein Wert von B=0,56?

A.3 Was ist ein gleitender Durchschnitt? Wie wird er berechnet und wie viele Durchschnitte lassen sich einem Wert zuordnen?

A.4 Warum gehen bei einer linearen Glättung immer alle vorherigen Werte in den aktuellen Wert ein? Zeigen sie anhand der Formel, dass mindestens die letzten drei Werte in die Berechnung eingehen.

A.5. Es waren zwei Investitionsarten mit einzelnen Werten für die Zinsen über 5 Jahre angegeben und die durchschnittliche Verzinsung sollte ermittelt werden um zu bestimmen, welche der beiden Investitionen lohnender ist. Zudem sollte erklärt werden, welches Mittel hier verwendet wird und warum.


B1.
Für eine Statistik-Klausur waren 10 Werte mit Lernaufwand (x) und erreichten Punkten (y) angegeben. Summe(xi) und Summe(xi^2) war bereits in der Aufgabe gegeben!

B1.1. Punktewolke in Diagramm zeichnen, einschätzen ob sich anhand der Lage der Punkte schon die Stärke des Zusammenhanges abschätzen lässt

B1.2 Linearen Zusammenhang berechnen und den Wert interpretieren

B1.3 a und b für die Regressionsgrade berechnen, interpretieren im Sachzusammenhang und die Grade zeichnen

B1.4. Angenommen, die Werte stammen alle aus einer Klausur, sollen aber für alle Klausuren gelten. Um welche Art der Stichprobe handelt es sich? Welche anderen Stichprobenarten gibt es?

B1.5 Es soll untersucht werden, aus welchen Bundesländern die Studenten mit welcher Häufigkeit die Klausur bestehen oder nicht. Welches Maß wird hierfür verwendet? Skizzieren, wie bei der Berechnung Schritt für Schritt vorgegangen wird


B2. Habe ich nicht gewählt. Es ging aber um eine Bäckerei und um Wahrscheinlichkeiten / Normalverteilungen. Ich erinnere mich an

- es werden zufällig Gebäckstücke mit verschiedener Streuselfarbe gezogen, Wahrscheinlichkeiten mit/ohne zurücklegen

- Ein Kunde beschwert sich, dass seine Kekse zu leicht sind. Wie groß muss die Bäckerei die Standardabweichung wählen, damit es in der X% Verteilung liegt



Ich freue mich über Ergänzungen und Anmerkungen, insbesondere zu B2. Ich hoffe, ich konnte einigen Leuten helfen!
Toni Juvi
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 18.05.17 19:18

26.05.19 13:35

Hallo zusammen,

das kann ich so 1 : 1 bestätigen. Vielmehr bin ich darüber erstaunt, wie exakt die Aufgaben hier "rekonstruiert" werden konnten ;-) Die Anderen wird es freuen. In diesem Sinne, viel Erfolg. Machbares Fach.
Antworten