BWL22 / WIR04 01.12.2018

Die Unternehmen und deren betriebliche Abläufe.

BWL22 / WIR04 01.12.2018

Beitragvon q0ldstueck » 02.12.18 15:53

Detailfragen

A1 Grundsätzlichen Rechtsfolgen für Leistung und Gegenleistung wenn Unmöglichkeit der Leistung Eintritt? §

A2 Vorraussetzungen eines wirksamen Vertrages bei Minderjährigen außer §112,113

A3 Schadenersatz statt der Leistung - drei Beispiele von korrespondierender Pflichtverletzung mit rechtlicher Vorschrift und deren Vorraussetzungen

A4 Was ist erforderlich, damit AGBs Vertragsbestandteil werden?

Komplex 1
a) Frau will Hollywoodschaukel - bestellt aus dem Prospekt mit Bestellkarte per Post - Einspruch vom Mann - sie ruft an bevor die Karte ankommt und erklärt sie möchte keine mehr erwerben. Muss A abnehmen und zahlen?
Und mit Abwandlung : Karte gegen Mittag des arbeitsfreien Samstag im Versandhaus - Sonntag Abbestellung per E-Mail. Sekretärin nimmt Bestellkarte Montags 1,5 h vor der E-Mail zur Kenntnis. Muss A abnehmen und zahlen?

b) A winkt B auf einer Versteigerung jemandem zu, den er gesucht hat. Handhaben bedeutet Mehrgebot - Zuschlag wird genehmigt. Kann der Versteigerer den Kaufpreis von A verlangen?

c) PKW Hersteller wirbt in der Öffentlichkeit für sein neustes Kraftstoffsparendes Modell mit der Info „nur 5 lt auf 100km“ K kauft beim Händler H so ein Fahrzeug und vereidigter Sachverständiger stellt einen höheren Verbrauch (6,9 auf 100) fest. Umrüsten technisch nicht möglich. Welche Ansprüche des K kommen in Betracht?

Komplex 2

a) Firma führt Büroarbeiten aus - bestellt 15 neue Kopiergeräte zum 1.3 und verkauft seine alten zum 1.3 - keine termingerechte Lieferung - Miete vorübergehend 5 Geräte - Fremdauftrag - manche Kunden sind weggeblieben - Interesse an Bestellung von L immer noch vorhanden - Erstattung der Nachteile. Welche Ansprüche stehen F insgesamt gegen L zu?

b)Kauf Gebrauchtwagen 4500€ mit falscher Laufleistung (180‘ km statt 80‘). K möchte Fahrzeug dennoch behalten und einen entsprechenden Minderwertigkeitbeitrag des Fahrzeugs verlangen. Anspruch zu Recht?

c) K kauft Stich aus 1750 bei Antiquitätenladen A. 800€ mit zusätzliche Rahmung von A - Zahlung bei Abholung - wird am nächsten Tag aus der verschlossenen Vitrine unauffindbar entwedet. A verlangt von K Zahlung / K weigert sich - Gestattet?
K findet ähnliches Werk für 150€ mehr und verlangt Differenz von A. - Geltend?
DONE :D :SQF26 IKM01 KOM20 VWL03 ELK01 DGL03 SQF40 BWL02

WAITING FOR RESULTS :roll: :EUE02 BWL22

CURRENTLY :oops: : DGL11 UFU44

EXAMS: IBW03 EVW02 MKG40 EKO03 ENC21 EUE01 PER42 EIT21

PAPER: EKO04 PER40 PER41 PER42 LPM40 BAPRO BAIBC
q0ldstueck
Neues Mitglied
Neues Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: 18.05.14 18:33

Re: BWL22 / WIR04 01.12.2018

Beitragvon JenniB » 05.12.18 08:04

perfekt zusammengefasst, hätte ich nicht besser gekonnt
JenniB
Neues Mitglied
Neues Mitglied
 
Beiträge: 5
Registriert: 30.12.17 18:57


Zurück zu Betriebswirtschaftslehre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste