UFU43 Klausur 11.05.2019

Die Unternehmen und deren betriebliche Abläufe.
Antworten
sK99
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 04.04.19 12:38

12.05.19 16:47

Anbei die Fragen der UFU43 Klausur am 11.05.2019
Sie war in der Zeit wirklich sehr gut machbar! Ich war deutlich früher fertig obwohl ich vorher fast am durchdrehen war wegen der Menge an Stoff^^ Mal hoffen, dass die EVW02 Klausur in 2 Wochen genauso gut verläuft - aber dafür sollte ich mal anfangen das Modul überhaupt anzuschauen :lol:

A.1 Nennen und erläutern Sie drei Funktionen welche bei einem Unternehmensziel verwendet werden (6 P.)
glaube z.B. Handlungs- u. Orientierungsfunktion, Konfliktlösungsfunktion, Informationsfunktion, ...
A.2 Erläutern Sie die sogenannte Breite- und die sogenannte Tiefe der Unternehmenshierarchie (4 P.)
A.3 irgendwas mit: Unterscheiden und erläutern Sie den Wandel 1. Ordnung und 2. Ordnung (4 P.)
A.4 Erläutern Sie die Widerstände welche beim Change Management zu finden sind (6 P.)

B1 - Distributionssystem gegeben - Aktiv- u. Passivsumme berechnen
B.1.1.1 Was ist eine hohe Passivsumme? Erläutern Sie. (4 P.)
B.1.1.2 Erstellen Sie eine Einflussmatrix und fügen Sie die Punkte (A-H) gemäß ihrer Aktiv-/Passivsumme ein. Vergeben Sie den vier Feldern schlüssige Bezeichnungen (15 P.)
B.1.1.3 Nennen Sie die Trägen und Kritischen Größen (in Koordinatensystem ablesen) und Begründen Sie dies. (2 P.)

B.1.2 Um dem Auftreten eines Konkurrenten am Markt zu begegnen, plant ein Unternehmen drei Alternativen: eine Senkung der Preise, eine Vergrößerung des Werbeetats oder eine Erweiterung des Sortiments. Bei der Entscheidung sind aber auch drei mögliche Umweltentwicklungen zu berücksichtigen: normale Entwicklung, Konjunkturverbesserung oder Konjunkturverschlechterung. Je nachdem welche Alternative auf welche Umweltentwicklung trifft, erwartet das Unternehmen unterschiedliche Gewinne: (13 P.)

Normale Entwicklung (Z1) Konjukturverbesserung (Z2) Konjukturverschlechterung (Z3)
Preissenkung (A1) 2 9 3
Werbeetatvergröß. (A2) 5 12 0
Sortimentserweiterung (A3) 6 3 3

Für welche Alternative (A1-A2) wird sich das Unternehmen entscheiden? - wenn das Unternehmen:
- eher Pessimistisch eingestimmt ist
- eher Optimistisch eingestimmt ist
- weder Optimistisch noch Pessimistisch eingestimmt ist
- Regel des kleinsten Bedauerns

--> Tipp: hier muss man die Minimax-, Maximax-Regel, die Hurwicz-Regel (Lambda = 0,5), die Savage-Niehans-Regel und die Lapace-Regel

B.1.3 Erläutern Sie die Basiseigenschaften des strategischen Frühaufklärungssystems (6 P.)

2. Komplex nicht angeschaut

Als Anhänge noch die von mir zusammengefassten, vergangenen Klausurfragen der letzten Jahre.
(das ist ausschließlich die erste Variante, Änderungen und Fehler sind definitiv dabei da ich sie Handschriftlich noch überarbeitet habe)
Zusätzlich noch zwei Dokumente die ich hier aus dem Forum habe - sie haben mir einiges erleichtert!
Dateianhänge
UFU43_Komplexfragen (1).docx
(1.48 MiB) 15-mal heruntergeladen
UFU43_Detailfragen (1).docx
(691.14 KiB) 19-mal heruntergeladen
UFU43 Klausur Vorbereitung_Zusammenfassung der letzten Klausuren.pdf
(584.97 KiB) 20-mal heruntergeladen
Klausurfragen_7.5.16__7.2.15.docx
(16.47 KiB) 20-mal heruntergeladen
Antworten