BIL40 SOK

...planmässig, lückenlos und ordnungsgemäss bitte hier alle Themen zur Buchführung und Bilanzierung posten.
Antworten
Tomatenbrot
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 24.02.22 17:26

Hallo Zusammen,

habe soeben die SOK in BIL40 geschrieben. Folgende Fragen kamen außerhalb der OUs dran.

1. Ist eine Betriebsvorrichtung (Lastenaufzug) ,bei einem Gebäude was veräußert wird, bei der Bildung eines Sonderposten mit Rücklagenanteil ebenfalls begünstigt?
2. Darf bei der Urlaubsrückstellung vom Prinzip der Einzelbewertung abgewichen werden?
3. Einordnung Größenklasse Unternehmen; Bilanzsumme 7 Mio. €, Umsatz 10 Mio. €, 60 AN
klein / mittel / groß
Achtung! lt. OU ist klein richtig, lt. §266 HGB ist mittelgroß richtig
Hier bin ich selbst in Klärung - am besten ein Auge drauf halten
4. Patent mit 100.000€ Personalaufwand. Ist beim Totalperiodenvergleich das gleiche Ergebnis, egal ob Aufwand oder Abschreibung über 5 Jahre?
5. Wenn die Passivposten __________ sind als die Aktivposten, so wird auf der Aktivseite ein Posten "Nicht durch _________ gedeckter Fehlbetrag" (gebildet). [Lücken füllen]
6. Beim Spezialleasing wird das Leasinggut immer beim Leasinggeber bilanziert.
Richtig/Falsch
Achtung! lt. Studienbrief BIL104 Seite 7 findet die Bilanzierung des Leasinggegenstandes bei einem Spezialleasing beim Leasingnehmer statt.
Auch hier bin ich selbst in Klärung - am besten ein Auge drauf halten
7. Frist der Ersatzbeschaffung nach §6b EStG
6 Jahre/ 5 Jahre/ 4 Jahre

Viel Erfolg!
Antworten