BWL04 . 23.06. FFM

A I D A

BWL04 . 23.06. FFM

Beitragvon NiSa » 25.06.18 13:38

Also die Klausur hatte es mal richtig in sich..

Detailfragen war so gut wie nichts aus der Zusammenfassung dabei, nur 1 Frage.
Sonst musste man schon hier etwas analysieren und interepretieren.
Beispiel: Ein Unternehmen steigert seinen Umsatz um 15%%. Was hat das in Bezug auf den Umsatz zu bedeuten, wenn
1) das Marktvolumen um 20% gestiegen ist?
2)das Marktvolumen gleich geblieben ist?
3) das Marktvolumen 10% abgenommen hat.

An die anderen Aufgaben kann ich mich nicht mehr wirklich erinnern, weil ich etwas schockiert war.

Komplexaufgabe 1 - Hier gab es erstmal eine ganze (!!!) A4 Seite zum lesen - wie das Unternehmen aufgestellt ist, welche Kundengruppen es hat (einmal Musikliebhaber generell und dann wurde nochmal eine 2. Kundengruppe unterteilt in "junge Technikfreaks" und "Ältere Leute, die gerne Musik hören", welches Marketing bisher betrieben wird.
Es ging um ein mittelständisches Unternehmen (Ich glaube es waren so ~20 Mitarbeiter) das Qualitativ Hochwertige, aber dennoch preislich im Rahmen gelegene Hi-Fi-Boxen vertreibt und in Deutschlnad führend ist, auch im internationalen Vergleich hat das U. am besten abgeschnitten.
Es betreibt bisher keinen Onlinehandel und es ist auch kein Markenartikel.

Es gab dazu dann 7 Aufgaben.
Zuerst sollte man die möglichen Gefahren herausarbeiten, diese lassen sich ja meist aus dem Text gut erkennen.
Dann gab es eine Frage welche Chancen das Unternehmen in Zukunft hat.
Wie würde sich ein "Produktpaket" also eine Erweiterung des Produktprogramms auswirken (zusätzlicher Verkauf einer ganzen Hi-Fi-Anlage), soll diese durchgeführt werden oder nicht?
Sollte das Unternehmen sein Produkt als Marke aufziehen und verkaufen, ja oder nein? Begründen.
Würde sich ein Online-Shop für das Unternehmen lohnen - Vor und Nachteile nennen.
Beschreiben Sie 2 neue Kundengruppen, die das Unternehmen bewerben könnte.
Beschreiben Sie jeweils pro Kundengruppe, wie die Werbung hier aussehen könnte + Werbebotschaft forumlieren.

Ich finde man konnte nicht so wirklich anwenden, was man mit den Heften gelernt hatte.
Es war mehr so das "außen rum reden". Hat auch der Kollege gesagt mit dem ich die Klausur geschrieben hatte.

Komplex2 weiß ich nicht mehr genau.

Also alles in allem würde ich dazu raten möglichst viele Aufgaben zu machen, bei denen Unternehmen entweder schon beschrieben sind, oder für die man Konzepte etc. entwerfen muss.
Die Hefte würde ich trotzdem gut durcharbeiten..
Insgesamt fand ich die Klausur echt unpassend zu den Heften, sehr schade..
NiSa
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: 05.11.16 12:35

Zurück zu Marketing

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron